Google+ Followers

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Matthias Schultheiss: Die Haie von Lagos. Zweiter Zyklus - Dirty Business (Band 05)



#MatthiasSchultheiss - wenn es draußen fies, nass und kalt ist, dann ist das genau das Richtige. Fiese, brutale Typen, feucht-heißes Klima und sooooo viel Atmosphäre. Im Ernst, ich steh da drauf! #leseherbst #comic #splitter #fsk18

Montag, 12. Oktober 2015

José Munoz/ Carlos Sampayo: Carlos Gardel



Ehrlich, ich habe noch nie zuvor von #carlosgardel gehört - Sänger, Komponist und die Stimme Argentiniens. Aber auch, wenn ich beim Lesen keine Musik im Ohr hatte, das Flair dieses in Schwarz-Weiß gehaltenen #comics hat mich sehr schnell berührt. Der oft überzeichnete Strich vermittelt ebenso ein Gefühl vom #Argentinien der 30er Jahre wie von den hitzigen Debatten um die historische, mystfizierte und glorifizierte Figur im Heute. Bestens geeignet für den #leseherbst - würde ich sagen. #josemunoz #carlossampayo #reproduktcomics

Freitag, 9. Oktober 2015

T.C. Boyle: San Miguel



Draußen kippt der Oktober ins triste, feucht-kalte Grau - irgendwie passend, da noch einmal gedanklich auf diese wirklich unwirtliche Insel San Miguel zurückzukehren. Während des Lesens habe ich immer mal wieder einen Blick auf Satellitenaufnahmen von der Insel geworfen. Nichts als Gestrüpp, Schafe und Sand. Warum sollten Menschen bloß dort hin wollen?

Am Anfang steht natürlich - wie immer die Hoffnung. Hoffnung auf ein auskömmlicheres Leben, Freiheit, Unabhängigkeit - das verbindet die beiden Paare, die der Roman im Abstand von 50 Jahren vorstellt und auf die Insel begleitet. Aber wie so oft trifft die Hoffnung auch hier auf eine raue Wirklichkeit.

Das wilde Klima mit wochenlangem Regen, Nebel und stürmisch wehendem Sand fordern genauso heraus wie die Abgeschiedenheit. Ein wirklich autarkes Leben ist ganz offensichtlich nicht möglich.

Ich verrate sicher nicht zu viel, wenn ich schon einmal festhalte, dass beide Paare am Ende scheitern.

Boyle beschreibt die Wege des Scheiterns, in denen sich Manches wiederholt. Für mich zum Beispiel die so banale wie richtige Erkenntnis, dass man seinen gesamten Hausrat, Freunde, ein ganzes Leben zurücklassen kann. Uns selbst haben wir aber trotzdem immer im Gepäck.

Wirklich sympathisch wurde mir keine der Figuren. Gewirkt hat die Geschichte auf mich trotzdem. Anderes von Boyle fand ich zwar mitreißender geschrieben. Aber so eine karge, einsame Insel hat eben ihre eigenen Gesetze.

Sehnsucht ist echt so ein ganz komisches menschliches Ding.

#leseherbst #roman #tcboyle #dtv #sehnsucht

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Montag, 5. Oktober 2015

MEMORANDUM 3 I 25: WIR FANGEN EINFACH AN (am 29.09.2015)

http://netzwerk.dritte-generation-ost.de/memorandum/

03.10.2015 Am Samstag Abend durfte ich mich gemeinsam mit Jeannette Gusko und Freke Over in der Zeitzeugenwerkstatt im KulturRaum Zwingli-Kirche e.V. unter dem Titel "Enter Anderland - Junge Wege entlang der Wiedervereinigung" einmal öffentlich erinnern. Fragen nach Freiräumen, Erlebtem und Prägendem wirken dann auch noch nach zweimaligem Drüberschlafen noch deutlich nach.

Vorgestellt wurde auch das Netzwerk Dritte Generation Ost und das kürzlich dort entstandene Memorandum "Wir fangen einfach an!" Interessanterweise habe ich auch bisher immer gern darauf verwiesen, dass das Aufwachsen in einem untergehenden Land und hineinwachsen in ein neues etwas schon besonderes zu sein scheint. Als Teil einer konkreten Generation habe ich mich dabei aber bisher nicht empfunden.

Spannend finde ich gerade weniger das identitätsbeschreibende Zurückblicken als ein womöglich spezifisches Nach-Vorne-Schauen. Das mir das vermutlich noch ein Weilchen durch den Kopf geistern wird, bin ich mal gespannt, wohin mich das führen wird. ^^ Und wie war euer Wochenende so? „tongue“-Emoticon

Alexander Osang: Lennon ist tot



Zum Montag gibt's ein Literaturfrühstück. "die nachrichten" von #alexanderosang mochte ich ja recht gern. Ich bin gespannt, ob mich die Geschichte des Friedrichshagener Studenten in #Newyork ebenso begeistert wie die des ostdeutschen Nachrichtensprechers zuvor. Guten Appetit also. ^^ #leseherbst #Roman #fischerverlag